07
Juni
13:30 — 16:30

Loading Events
  • This event has passed.

Mehr als 100 Mitglieder und Gäste machten am Donnerstag, 7. Juni 2012, den Blick hinter die Kulissen von McDonald’s zu einem der meistbesuchten ZW-Anlässe in den vergangenen Jahren. Sie haben ihr Kommen nicht bereut.

«Wollen wir mal zum Donald essen gehen?» Zu guter Letzt hatte sogar die traurige Witwe Gertrud, – die ihren verstorbenen Ehegatte wegen seiner einseitigen kulinarischen Vorliebe «Pommfritz» nannte –, Lust auf einen Imbiss beim grössten Gastrounternehmer der Schweiz. Bis es soweit war, brauchte es allerdings mehr als das gute Zureden ihrer lebenslustigen, McDonald’s-erfahrenen Freundin Maria. Zum Glück sass im fiktiven Kaffeehaus im Theater Stadelhofen, in dem sich die beiden trafen, ganz zufällig Thomas Truttmann am Nebentisch. Mit tatkräftiger Unterstützung der VertreterInnen seiner vier wichtigsten Agenturpartner überzeugte der Director Marketing & Communications von McDonald’s Schweiz Schritt für Schritt die skeptische Dame, die sich zuerst mehr für ihn selbst – «einfach nur niedlich» – als für seine Ausführungen interessierte.

«Wer ist PR? Ist das wieder so ein Amerikaner?»
Nina Krucker von der PR Agentur YJOO, Sven Oeschger von TBWA, Thomas Schrämmli von Goldbach Interactive und Mia Pütz von OMD erläuterten am Beispiel der Schwiizer-Wuche-Kampagne, welche Zutaten es für eine erfolgreiche und in diesem Fall EFFIE-ziente Kommunikation braucht; immer wieder unterbrochen von kecken Zwischenbemerkungen der Puppen-Fräuleins: «Wer ist PR? Ist das wieder so ein Amerikaner?» Und etwas erstaunte Gertrud ganz besonders: «Aber sagen Sie mal mein Junge: Es braucht fünf Leute, um mich davon zu überzeugen, auch mal mit den Händen zu essen? Sind das nicht ein bisschen viel?» Thomas Truttmann liess sich davon nicht aus der Ruhe bringen, dafür ungeniert in die Kochtöpfe blicken. «Das Zusammenspiel macht es aus. Jeder kann irgendwas am besten.» Wichtig sei es, die Agenturen nahe an sich heranzulassen. Bei McDonald’s würden sie in alle Entscheidungsprozesse miteingebunden und erhielten Zugang zu allen wichtigen Kennzahlen der Fast-Food-Kette. Als Gegenleistung für diese Offenheit verlangt Truttmann von seinen Agenturen, dass sie Eigeninitiative entwickeln und ihn immer wieder herausfordern.

Schwiizer-Wuche-Kampagne: Das EFFIE-ziente Beispiel
Noch nie wurde übrigens ein Case besser dokumentiert als die Schwiizer-Wuche-Kampagne. Und noch nie hat ein Auftraggeber mit seinen Agenturen gemeinsam seine Arbeit präsentiert – erst recht nicht mit so einem (Puppen-)Theater. Die mehr als 100 «TheaterbesucherInnen» erhielten nicht nur einen tiefen Einblick in die Kommunikationsstrategie von McDonald’s. Sie amüsierten sich auch köstlich über Maria und Gertrud von der Schweizer Puppencompany DALANG (dalang.ch). Ausgezeichnete Figur machte dabei auch Andy Hostettler von der McDonald’s-Leadagentur TBWA. Er hat nicht nur Konzept und Drehbuch geschrieben, Regie geführt und – mit Unterstützung seiner Agenturpartner – den Anlass professionell organisiert. Der ZW-Vorstand liess es sich auch nicht nehmen, Maria, Gertrud und seinen KollegInnen galant und stilecht als Kellner verkleidet den Kaffee zu servieren. Apropos servieren: Den kulinarischen Abschluss bildet ein leckeres Buffet vom McDonald’s – aus Qualitätsgründen allerdings trotz der Nähe zum Theater Stadelhofen ohne die legendären Pommes Frites, Big Mac und andere Burger-Spezialitäten

 

Schön war’s – 75 Jahre Zürcher Werbeclub – Die Party zum Jubiläum vom 30. September 2011

Die 75 Jahre merkte man dem Zürcher Werbeclub nur an, wenn man den Querschnitt der etwa 400 Partygäste etwas näher anschaute. Zwischen den vielen Teilnehmern unter 30 sah man da und dort einige langjährige Clubmitglieder, die das Durchschnittsalter leicht anhoben. Aber egal welches Alter die Partygänger hatten; krachen liessen es alle. Gestartet wurde mit einem Apéro mit 50 der extra zum Jubiläum von Honold kreierten „Zürcher Werbekuchen“.

 

Um 21.00 Uhr legte DJ Al Majid auf und die Partypeople erhielten einen ersten Vorgeschmack auf den satten Sound.

 

Dann bestiegen die Vorstandsmitglieder des Zürcher Werbeclubs die DJ-Bühne und begrüssten die zahlreich erschienenen Gäste. Nach einer gutgelaunten Begrüssungsrede des ZW Präsidenten, Carlo Steiner, erzählte Andy Hostettler, CEO der TBWA\Switzerland, sichtlich gerührt, dass es ihn doch etwas geschüttelt habe, als er seine früheren Räumlichkeiten der JWT+F+H-Agentur wieder betreten habe und er die Agenturräume nun als Partylocation besuchte.

 

Verdankt wurde dann die grossartige Eventorganisation von Danijel Sljivo und danach die grosszügigen Sponsoren, ohne die auch diese Jubiläumsparty nicht möglich gewesen wäre. „radio zürisee“ als Hauptsponsor, brachte die DJs Sir Colin und Al Majid mit und publisuisse sorgte für die Performances der Magic Dancers, die nach dem offiziellen Teil mit ihrer ersten Show dem Publikum einheizten.

 

Die grosse Halle betrat man und stand vor einer Sponsorenwand, vor welcher die Partygäste fotografiert wurden, bevor sie auf einem roten Teppich, gesäumt mit einer Buchsbaumallee, den Barbereich erreichten. Mitten in der Halle, erhöhte frühere Sitzungsräume, die  in Lounges verwandelt wurden. Farblich verschieden beleuchtet, boten sie den Gästen eine willkommene Gelegenheit, zu chillen.

 

Unter diesen Räumen dann die Bar, deutlich mit dem Logo des Sponsors „Ittinger Klosterbräu“ signiert. Die Bar wurde von allen Seiten von Gästen belagert, die sich dort ihre Getränke holen konnten, die zu sehr moderaten Preisen angeboten wurden.  Danijel Sljivo und Roberto D’Elia schauten dort, dass niemand auf die Bestellung lange warten musste.

 

Dahinter dann der Dance Floor, anfangs noch mit Stehtischen bestückt, die am späteren Abend den Magic Dancers, die 2 Performances zeigten, unterstützt durch den Sound  DJ Sir Colin und später DJ Al Majid, welche die Stimmung anheizten, bis das es „krachte“.

Als um 02.00 Uhr die letzten Gäste die Partylocation verliessen, strahlte Danijel Sljivo, der Festorganisator und Berater bei TBWA sichtlich erleichtert, dass die Jubiläumsparty die hohen Erwartungen erreicht hatte. Schade nur, dass es so schnell wieder vorbei war. Wir werden wohl keine weiteren 25 Jahre warten müssen, bis die nächste ZW-Sause steigt.

 

Die Hauptakteure und Organisatoren, der ZW-Vorstand:

  • Carlo Steiner, Präsident
  • Sabine Bamert
  • Roberto D’Elia
  • Andy Hostettler
  • René Meyer
  • Danijel Sljivo
  • Gerry Stadler

 

Details

Date:
07.06.2012
Time:
13:30 - 16:30
Event Category:
  • E-Mail
  • Bitte Anzahl der Gäste angeben
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.