23
Oktober
20:00 — 22:00

Loading Events
  • This event has passed.

ZW Exklusiv bei Google – Besuch vom 23. Oktober 2013

Der Anlass war rasch ausgebucht und mit 50 interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern trafen wir gespannt bei Google am Zürcher Sitz an der Brandschenkestrasse ein.

Der Eingang und der Rundgang, den wir geniessen durften, hat uns eine Arbeitswelt gezeigt, die viel dafür tut, dass die Mitarbeitenden sich an ihren Arbeitsplätzen wohl fühlen und die hohe Leistung gerne erbringen, die ihr Job, egal in welchem Bereich, von ihnen fordert.

Ja – es gibt sie, die Rutsche

vom Arbeitsbereich ins Restaurant – aber aus Diskretionsgründen baten uns die Gastgeber, während des Rundgangs nicht zu fotografieren. Dadurch konnten wir wirklich in viele Bereiche, Seminar und Sitzungsräume, Arbeitsplätze und Pausenecken reinschauen und jede und jeder von uns wird sich wohl einen ganz bestimmten Bereich gemerkt haben, den er gerne für sich genauso gestalten möchte.

Die eindrücklichen Referate der beiden Hauptredner, Cagris Merdan und Dennis Tietz, fesselte alle unsere Teilnehmer enorm und warf auch einige Fragen auf. Dennis gewährte uns auch Einblicke in die Welt von YouTube, die viele von uns als User kennen, jedoch die wenigsten wissen, wieviele Möglichkeiten es gibt, die Zielgruppen stecknadelgenau zu erreichen.

Faszinierend – aber auch ein wenig unheimlich, wenn ich mir diese Möglichkeiten gedanklich in die Realität der Werbetreibenden übertrage. Die Spuren, die wir im WWW hinterlassen, sind wirklich sehr klar, breit und gross.

Ein paar Facts und Eindrücke der Referate:

Cagris Merdan – Full value of mobile – das Mobile Potenzial

  • 40% aller mobilen Suchen haben lokalen Charakter
  • Zusammenhänge der Geräte auf Ihre Suchrelevanz hin werden immer klarer erkennbar und die Grenzen zwischen mobilen Geräten verschwinden
  • Nutzerverhalten wird „so granular wie möglich“ vom Kontext bestimmt:

Beispiele gefällig?

-> Jemand sucht nach 17.00 Uhr nach einer Bank – Chance ist sehr gross, dass die Person eine Bankfiliale (Adresse) oder den Standort eines EC-Automaten sucht.

-> Jemand ist unterwegs und sucht um 17.00 Uhr nach Pizza-Restaurant. Dieselbe Person sucht um 20.00 Uhr von zu Hause aus wohl eher nach einem Pizza-Lieferdienst und kann sich die Durchsicht von Adressen der Restaurants sparen.

  • Pfade können von der allerersten Produktsuchte bis hin zum Kauf nachvollzogen werden (Estimated total conversions) – So wird vom 1. Suchpunkt bis zum Kaufakt hin alles genau dokumentiert und der Weg dahin kann erschlossen werden. Wichtig dabei ist der „Call to action“-Button – mit ihm kann man bei einer Suche auf einem Mobile Gerät auch gleich den Kauf tätigen.
  • Zeit und Bedarfsgenaues Aufschalten von Ad-Words – Stellen Sie sich vor, das Callcenter ist nicht besetzt und Ihre Ad-Words erscheinen bei der Suche nach einem Produkt, dass Sie vertreiben – Catastrophe! Solches Einspielen von Ad-Words kann Google natürlich sekundengenau steuern.

Dennis Tietz, Agency Sales Manager

Hier kommt nun YouTube ins Spiel und die Werbemöglichkeiten werden uns aufgezeigt und deren erwartete Wirkung demonstriert.

Wussten Sie, dass YouTube bereits die zweitgrösste Suchmaschine der Welt ist?

Weitere Eindrücke dieses Referates folgen….

 

Hier noch ein paar bildliche Eindrücke der Referate und des anschliessenden „Apéros“ mit den ausgezeichneten Angeboten der Google-Küche zubereitet und professionell serviert.

Details

Date:
23.10.2013
Time:
20:00 - 22:00
Event Category:
  • E-Mail
  • Bitte Anzahl der Gäste angeben
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.