Open/Close Menu Seit 1936 das effektive Netzwerk der Zürcher Kommunikations- und Werbebranche.

Der ZW zu Besuch bei Goldbach Media am Dienstag, 28. Februar 2017

Der Anlass vom 28. Februar 2017 bei Goldbach Media stand gänzlich im Zeichen des Digitalismus und anhaltenden Umbruchs in unserer modernen Medienlandschaft, was in einer Reihe von Vorträgen zu ausgewählten Sachverhalten durch die Gastgeber näher dargelegt wurde.

Startschuss der Veranstaltung fiel um 18:30 Uhr und so fanden sich die insgesamt 33 angemeldeten Mitglieder und deren Gäste um besagte Uhrzeit im See-gelegenen Küsnacht ein. Nach freundlichem Hände-Schütteln und Willkommens-Grüssen wurde der eigentliche Beginn des Abends mit einer Präsentation zur Geschichte und Tätigkeit der Gastgeber eingeläutet. Gefolgt von den umfangreichen Einblicken in das Wirken von Goldbach Media, referierte Dr. Mirko Marr – Goldbachs Head of Research – und legte den Fokus seiner Präsentation auf Media-Währungen. Dabei schilderte aus medienvergleichender Perspektive, die etwas holprige Einführung einer neuen Fernsehforschung in der Schweiz und ging auf die daraus für die Werbewirtschaft resultierenden Konsequenzen ein. Die Vortragsreihe fand ihren Fortgang mit Ludmila Andreeva, der Research Managerin von Goldbach. Sie widmete sich dem Verhältnis zwischen Youtube und dem Fernseher, wobei sich ihre Fragestellung auf die Vereinbarkeit der beiden Medien einschränkte, bzw., ob eine konkurrenzierende oder aber koexistierende Wirkung zwischen ihnen bestehe. Benjamin Wey, Goldbachs Senior Manager of Business Development, hielt den Kurs in Richtung Medienwandel- und Konvergenz aufrecht, indem er auf die Folgen des digitalen Wandels aus Sicht der Schweizer Werbeauftraggeber einging. Abgerundet wurde der Event mit ansehlich aufgemachten Häppchen und gutem Trank.

Der ZW dankt der Goldbach Media noch einmal herzlichst für deren herausragende Gastfreundschaft.

Follow us: